Direkt zum Seiteninhalt
Costa Rica bietet heute eine auch für Europäer sehr abwechslungsreiche Küche und die vielen Einwanderer haben ihre lukullischen Spuren hinterlassen. Es gibt ein riesiges Angebot an Restaurants und niemand muss bei dem Angebot an Gemüse, Fisch und Fleisch Hunger leiden.
Manche Lebensmittel sind allerdings unverhältnissmässig teuer, selbst wenn sie im Land produziert werden. Auch Wein oder Bier ist in einer großen Vielfalt zu bekommen. Italienische Pasta und argentinisches Steak, deutsche Brezeln und chinesische Glasnudeln...alles da, wenn man auch das Meiste davon im "Valle Central" in guter bis sehr guter Qualität findet.
Wer mit offenen Augen als Individualtourist und mit etwas Recherche durchs Land reist, ist erstaunt über die kulinarische Vielfalt und Qualität und lernt das eine oder andere unbekannte Gericht zu schätzen.
Empfehlensert ist natürlich frischer Fisch und die vielen Reisgerichte.

PREISE
Je nach Restaurant sind die Preise leicht auch über dem europäischem Niveau.
Je weiter man auf dem Land draussen ist, desto günstiger sind aber diese.

TIPP
Nehmen Sie TRIPADVISOR zur Hand. Hier finden Sie viele hilfreiche Bewertungen zu Restaurants auf dem Weg. Die allermeisten Empfehlungen stimmen nach unserer Recherche.

HYGIENE
Eine Anmerkung zum Thema "Sauberkeit": die ist allgemein sehr hoch. Selbst in einfacheren Restaurants wird Hygiene groß geschrieben und überwacht.

LEITUNGSWASSER
Trinken? JEIN.
Es gibt Gegenden, die einfach eine schlechte Wasserqualität haben. Man kauft einfach Wasser im Supermarkt, falls man unterwegs ist.


Ein "deutsches" Lokal in Escazu:


Zur Weihnachtszeit ein typisches Essen der Costa Ricaner
Tamales
Zurück zum Seiteninhalt